Indien: Trinkwasser- Brunnen sprudeln


Auch wenn wir noch lange nicht am Ende dieses Projekts angelangt sind. Weitere 20 Brunnen konnten 2019 in der Diözese Khammam übergeben werden. Seit 2015 sind es 60 Brunnen.

Bisher mussten die Frauen der Dörfer, die jetzt neue Brunnen mit sauberem Wasser besitzen, viele Kilometer gehen, um in großen Metallgefäßen das kostbare Nass auf dem Kopf zu transportieren.

Viele Menschen auf dem Land besitzen nur Löcher, in denen das Oberflächenwasser nach dem Regen gefasst wird. Diese undefinierbare Brühe ist nicht nur gesundheitsgefährdend, sondern oft giftig. Jeder Brunnen kostet in Indien 500 Euro und rettet viele hundert Leben!

> Zum Projekt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.