Hilfe für Indien


Der besonders von der Pandemie gebeutelte Subkontinent Indien braucht derzeit jede Hilfe. So hat der Wolfratshausener Vereins „The Life to Share e.V.“ sein Betreuungsgebiet, die indische Diözese Khammam erneut mit großzügigen Spenden unterstützt. Die Herzensangelegenheit des Vereins, die Ausbildung von inzwischen mehr als 200 Mädchen und Frauen zu Schneiderinnen, wurde mit einer Spende von 7.800 Euro gefördert. Zusätzlich wurden 56.000 Euro für die Corona-Hilfe überwiesen, die Bischof Paul Maipan, der derzeit rastlos in seiner Diözese unterwegs ist, die so groß wie Oberbayern ist, an Bedürftige verteilt. Weil durch die Pandemie die meisten Tagelöhner arbeitslos wurden, haben die Helfer der Diözese Lebensmittelpakete geschnürt, die begeistert aufgenommen wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.