Weltweite Projekte

S2-Schule 3

The Life to Share hilft dort, wo es am Nötigsten ist.

 

Unsere Projektpaten informieren uns über die größte Not vor Ort und die erforderliche Hilfe, damit das Leid schnell und unbürokratisch gemildert werden kann.

Direkt spenden – direkt ankommen!
Die Projekte werden von persönlich bekannten Projektinhaber eingeholt z.B. Katholischen Bischöfen der Dritten Welt.

Die Projekte werden im Detail den Spendern vorgestellt. Die Spende erfolgt projektbezogen und direkt. The Life To Share arbeitet, ohne dass Kosten für Verwaltung oder Werbung abgezogen werden.

Dafür verbürge ich mich!
Hartmut Bannert

Wo wollen Sie helfen?

Kontinent:

Projektart:

Projekt C/1: Corona-Krise: Direkthilfe für Bedürftige weltweit

Die Pandemie macht vor niemandem halt. Unser Projektpartner Pater Thomas Varghese und mit ihm das Netzwerk der Missions-Salesianer haben The Life to Share gebeten, sie finanziell zu unterstützen. Ziel ist es, die Lebens- und Ernährungssituation in den Ländern zu verbessern. Zunächst einmal geht es darum, die Familien mit dem Nötigsten zu versorgen, weil deren ohnehin schon geringes Einkommen durch den weltweiten „Lock Down“ völlig ausfällt. Read more...


Projekt P/2: Übernahme von Schulpatenschaften für bedürftige Waisen

Wir können nicht alles Leid der Welt ändern. Aber wir sollten, wie Mutter Theresa es formuliert hat: „..zumindest das tun, was in unserer Macht steht, um das Leid in dieser Welt zu lindern…“. Deshalb ist eine Zielsetzung von The Life to Share persönliche Kinder-Patenschaften zu übernehmen und zu vermitteln. In erster Linie handelt es sich um Waisenkinder, die durch eine längerfristige Patenschaft eine Unterstützung bis zum qualifizierten Abschluss einer guten Schule bekommen. Danach folgt eine Berufsausbildung oder gar ein Studium. Also individuell und personenbezogen. Read more...






Projekt K/1: Solaranlage für Krankenhaus in Mampong-Ashanti

Seit kurzem besteht eine Klinik im Ort Jamasi in der Diözese Konongo-Mampong/Ghana. Sie wurde Papst Johannes Paul II geweiht und wird von der Diözese betrieben. Leider leidet die Klinik, wie ganz Ghana unter wiederkehrenden Stromausfällen. Gerade für ein Krankenhaus ist das fatal. Kinder, Gebärende und ältere Menschen, die auf die Leistungen des Krankenhauses angewiesen sind, leiden besonders unter diesen Stromausfällen und starken Stromschwankungen. Die Zahl der Patienten hat sich in den letzten Jahren vervierfacht! Read more...




Projekt B/3: Bau einer Vorschule Il Bissil

Vor knapp 20 Jahren änderte die Regierung dieses System. Der Effekt war kaum spürbar. Die immer mehr werdenden Kinder finden nach wie vor kaum einen Unterrichtsplatz. Das Lehrer-Schüler-Verhältnis liegt derzeit bei 1:100. Vorschulerziehung findet nur gegen Cash und nur in den Städten statt. Unser Projekt soll hier Linderung schaffen. Read more...


Projekt S/0: Ihre Hilfe ohne konkreten Verwendungszweck

Wenn Sie kein spezielles Projekt favorisieren, aber dennoch für The Life to Share spenden wollen, dann vermerken Sie bei der Spende das Projekt S/0. Dann vertrauen Sie uns Ihre Spende an und wir verwenden sie nach bestem Wissen und Gewissen. Sie erhalten natürlich umgehend Ihre Spendenquittung! Wir sichern Ihnen zu, Sie zu informieren, für welches Projekt Ihre Spende verwendet wird. Read more...


Projekt P/4: Priester-Patenschaften

Wie wir alle wissen nimmt der Priesternachwuchs in Europa, insbesondere auch in Deutschland dramatisch ab. In vielen Diözesen werden deshalb Pfarreien zu Pfarrverbänden zusammengelegt, das Angebot an Hl. Messen reduziert oder Kirchen gar geschlossen. Eine dramatische Situation! Wir wollen mit Priester-Patenschaften in Indien für mehr Priesternachwuchs sorgen. Read more...


Projekt P/1: Persönliche Patenschaften für Waisenkinder

Wir können nicht alles Leid der Welt ändern. Aber wir sollten, wie Mutter Theresa es formuliert hat: „..zumindest das tun, was in unserer Macht steht, um das Leid in dieser Welt zu lindern…“. Deshalb ist eine Zielsetzung von The Life to Share persönliche Kinder-Patenschaften zu übernehmen und zu vermitteln. In erster Linie handelt es sich um Waisenkinder, die durch eine längerfristige Patenschaft eine Unterstützung bis zum qualifizierten Abschluss einer guten Schule bekommen. Danach folgt eine Berufsausbildung oder gar ein Studium. Also individuell und personenbezogen. Read more...








Projekt B/1: Erweiterungsbau für die Stella Maris Schule

Die Stella Maris Schule in Mondikunta Banjara, ist eine Internatsschule, die Freunde von L2S kennen. Im letzten Jahr konnte sie mit Hilfe von Ihnen, zusammen mit den „Sternstunden“ des Bayerischen Rundfunks und Spendern des Gymnasiums Kloster Schäftlarn ausgebaut werden. Jetzt fehlen nur noch 5.000 Euro. Read more...


Projekt P/3: Übernahme von Schulgeld-Patenschaften

Das Schulsystem in Indien ist rigoros: Nur wer sich Bildung leisten kann, bekommt sie. Andere haben nie eine Chance. Wir wollen Kindern nicht nur eine Schule bauen, sondern ihnen auch ermöglichen, sie zu besuchen. Für nur 240 Euro im Jahr, kann ein Kind sorgenfrei zur Schule gehen und bekommt eine Bildung, die es ihm später ermöglicht, einen Beruf zu ergreifen und in bescheidenem Umfang einen sozialen Aufstieg zu genießen. The Life to Share sucht Spender für 25 Patenschaften. Read more...


Projekt A/1: Schneiderinnen-Ausbildung für Mädchen und junge Frauen

Dieses Projekt ist eine Herzensangelegenheit von L2S und wird von Anfang an betreut! Gerade für Mädchen und Frauen kann das Leben in den Armutsvierteln die Hölle sein. Ein bewährter Weg, dieser Ausweglosigkeit zu entgehen, ist Ausbildung. Am Ende verlassen jeweils 30 junge Frauen die Berufsschule, in der sie in dieser Zeit auch wohnen, mit einem Diplom als Schneiderin und einer eigenen Nähmaschine. Wir von The Life to Share fördern dieses Projekt seit vielen Jahren und haben bereits 218 jungen Frauen eine selbstbestimmte Zukunft ermöglicht. Helfen Sie uns, dieses Herzens-Projekt zu verwirklichen! Jedes Jahr ein bis zwei neue Klassen ist unser Ziel. Read more...