Bau von Kirchen


S2_Kirche in Venkatapuram

Der sonntägliche Kirchgang gehört in unseren Breiten für manche zur Pflicht, andere widerum empfinden dies als eher lästig. In der Dritten Welt würden Gläubige gern zur Kirche gehen, wenn sie denn ein Gotteshaus hätten.

Gerade in der Diaspora, dort, wo eine Unterversorgung herrscht, nehmen Gläubige lange Wege und stundenlange Märsche auf sich, um eine Kirche zu erreichen.

Helfen Sie uns, den Glauben zu den Menschen zu bringen. Neben allen anderen Hilfsprojekten sollte auch die Spiritualität nicht zu kurz kommen. Meist sind die Kirchen in der ländlichen Gesellschaft die Zentren der Hilfe und der Hoffnung.

Unsere Ansprechpartner und Projektpaten gäbe es nicht, wenn nicht kirchliche Strukturen Ordnung in die oft chaotischen Lebensumstände bringen würden. Die Bischöfe, Priester und Nonnen sind oft die ersten und letzten Helfer der Armen.

Länder:

Aktuelle Kirchenprojekte



logo